Was ist Minimobil?

Du träumst vom eigenen Auto, aber bist noch nicht volljährig? Deine Eltern haben keine Lust dich ständig von A nach B zu fahren? 

Dann bist du hier richtig! Minimobil befasst sich mit dem Vertrieb und Verleih von Leichtkraftfahrzeugen. Leichtkraftfahrzeuge sind Autos mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, die bereits mit 16 Jahren alleine gefahren werden dürfen. Doch dazu später mehr. 

Zunächst klären wir, ab wann du ein Minimobil fahren darfst. 

 

Ab wann darf ich ein Leichtkraftfahrzeug fahren?


Die Führerscheinklasse AM gibt es seit dem 19. Januar 2013. Sie ersetzt die ehemaligen Klassen S und M und beinhaltet somit die Fahrerlaubnis für Mofas, dreirädrige Krafträder und unsere Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer Nennleistung von maximal 4kW bei einem Leergewicht von nicht mehr als 350kg.

 

Was bedeutet das jetzt genau? 

Da man diesen Führerschein bereits mit 16 Jahren machen darf, ermöglicht er es dir ein Leichtkraftfahrzeug zu führen. Nebenbei ist es der gleiche Führerschein, den du machen müsstest, wenn du einen Motorroller bis 45 km/h fahren möchtest. Alternativ ist die Klasse AM auch im Führerschein B (den du fürs richtige Auto machen musst) enthalten und somit ohne Extrakosten ab dem 17. Lebensjahr in deinem Besitz, wenn du den Autoführerschein früh beginnst. 

Die technischen Daten zu den Leichtkraftfahrzeugen kannst du ignorieren, da alle Lkfz diese Auflagen erfüllen. 

 

Was genau ist ein Leichtkraftfahrzeug?


Ein Leichtkraftfahrzeug zeichnet sich, wie der Name bereits sagt, durch seine Leichtbauweise und die begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h aus. Wir haben uns auf den Chatenet Barooder spezialisiert und jede Erzählung bezieht sich auf dieses Modell. Weshalb wir uns dieses Modell ausgesucht haben, erfahren Sie hier.

Die Karosserie besteht aus Plastikteilen, die auf einen Metallrahmen montiert sind. Im Innenraum findet sich Platz für Fahrer und Beifahrer, in den erstaunlich großen Kofferraum passen 4-5 Getränkekisten. Der Motor ist laut, das ganze Fahrzeug wackelt und vibriert und mehr Luxus als ein Radio ist nicht zu finden. Wieso sollte man sich also so ein Auto holen?

Ganz einfach: Freiheit, Unabhängigkeit und die Möglichkeit immer und überall ganz alleine hinzukommen und das schon mit 16 Jahren. Ich selbst habe es ausprobiert und schon nach wenigen Tagen wollte ich nicht mehr drauf verzichten.  Hier kannst du dir meine persönlichen Erfahrungen mit dem Barooder durchlesen.

Nachdem wir nun geklärt haben, was ein Leichtkraftfahrzeug ist und ab wann du es fahren darfst stellt sich die Frage ob man sich auch eins besorgen sollte. Dazu haben wir für die Eltern im Elternbereich und für euch Jugendliche im Fahrerbereich etwas zusammengestellt.